icon ratgeber

18.09.2018
Hauptstadt-Messe: da jehörste hin
[ct-red] Ein altes Berliner Volkslied als Motto: „Du bist verrückt mein Kind, du musst nach Berlin. Wo die Verrückten sind, da jehörste hin!“ Das Lied ist Programm, wenn sich vom 4.-7. Oktober 2018 die Automobil- und Motorradenthusiasten aus ganz Deutschland und Europa auf der Motorworld Classics Berlin treffen.
Hauptstadt-Messe: da jehörste hin
In den historischen Hallen unter dem Berliner Funkturm leben die „good old times“ wieder auf – mit Old- und Youngtimern, besonderem Lifestyle, Schuhputzern, Barbieren und Künstlern, die durch die Hallen ziehen und das Publikum mit Swing und Jazz unterhalten. Auch die GTÜ wird in Halle 20 Stand 22 mit ihren Oldtimer- und Youngtimer-Experten das Dienstleistungsportfolio der GTÜ vorstellen und Tipps rund um Classic Cars geben.

Das gesamte Team der Motorworld Classics Berlin ist stilgerecht gekleidet, aber auch viele Aussteller und so mancher Besucher. Neu in diesem Jahr ist die „Lange Nacht der Oldtimer“, mit der die Messe am 4. Oktober um 17 Uhr eröffnet wird. Der beliebte Teilemarkt wird dieses Jahr größer und erhält eine eigene Halle. Die Liebhaber von Zweirädern dürfen sich auf besondere Motorrad-Highlights im „Maschinenraum“ und „Motodrom“ freuen. Eine tolle Atmosphäre bietet auch der Sommergarten, in dem private Oldtimerbesitzer ihre Fahrzeuge mit H-Kennzeichen oder Mindestalter 30 Jahre kostenlos parken dürfen. Die Motorworld Classics Berlin findet an einem Standort mit großer Automobilgeschichte statt, denn bereits 1899 ging in der Hauptstadt die erste internationale Motorenwagen-Ausstellung Deutschlands über die Bühne. Wer mehr über die Messe und die Geschichte der Automobilbaufirmen in Berlin und Brandenburg erfahren möchte, der wird unter dem nachfolgenden Link fündig.