icon ratgeber

14.11.2018
Der Kombi: Rarität mit hohem Nutzwert
[GTÜ] Den raren Kombis wird in Bremen der rote Teppich ausgerollt und zwar auf der kommenden Bremen Classic Motorshow von Freitag bis Sonntag, 1. bis 3. Februar 2019, in der Messe Bremen. Die GTÜ wird mit ihren Oldtimerexperten in Halle 5 am Stand F32 vertreten sein.
Der Kombi: Rarität mit hohem Nutzwert
Kombis galten in automobilen Modellfamilien lange als leidenschaftslose Nutztiere, wurden vernachlässigt, verschlissen, vergessen. Und blieben die schwarzen Schafe, als ihre Geschwister mit Limousinen-, Coupé- und Cabrio-Karosserien längst als umsorgte Oldies Karriere machten. Heute, da ihre Überlebensquote nahe null liegt, hat die Szene endlich ihre Reize entdeckt: maximaler Raritätenstatus bei höchstem Nutzwert – eine Kombination, die manchem Kombi-Klassiker inzwischen die höchste Begehrlichkeit aller Modellversionen beschert. „Deren Highlight ist diesmal der nur zwölfmal gebaute Aston Martin DB5 Shooting Brake, sozusagen die Kombi-Version von James Bonds legendärem Dienstwagen“, sagt Frank Ruge, Projektleiter der Bremen Classic Motorshow.

Wer dann fachlichen Rat sucht, findet die GTÜ Oldtimerexperten in Halle 5 am Stand F32. Dort erhalten die Besucher alle Informationen aus erster Hand von den GTÜ Classics Partnern. Doch zurück zum Kombi. In Fachkreisen war das Interesse an der praktischen Wagenklasse jahrzehntelang so gering, dass noch immer wenig bekannt ist, wofür ihr Gattungsbegriff überhaupt steht: Kombi ist das Kurzwort für Kombinationskraftwagen. Wobei die Betonung auf „Nation“ liegt, wenn es um den Einsatzzweck dieser Synthesen aus Personen- und Lastautos geht. Denn die Kombi-Kultur war in den einzelnen Ländern einst so unterschiedlich wie deren Sprachen und Währungen. In der Bremer Sonderschau „Kombi-Nationen“ wird die unglaubliche internationale Bandbreite an Kombi-Karossen erstmals zu bestaunen sein. Mehr Informationen zur Bremen Classic Motorshow erfahren Sie unter dem weiterführenden Link.