icon ratgeber

12.07.2018
Concours de Chapeau mit Preisgeld
[GTUE] Ein neuer Wettbewerb lockt mit sattem Preisgeld von 500 Euro und einer stilechten Magnumflasche Champagner für die Gewinnerin. Zum ersten Mal wird die bunte Zeitreise am Schloss Dyck mit dem Concours de Chapeau „Mut zum Hut“ ausgezeichnet. Die Classic Days auf Schloss Dyck finden dieses Jahr vom 03.-05.August 2018 statt.
Concours de Chapeau mit Preisgeld
Mit „Mut zum Hut“ ist für die Jury 2018 die Suche nach den schönsten und authentischsten Hüten der Damen beim Flanieren, in den Fahrerlagern oder beim Picknicken. Die Siegerin erhält ein Preisgeld und eine edle Flasche Champagner. Auch neu in diesem Jahr: die Öffnung der Wettbewerbe für Fahrzeuge aus der Wirtschaftswunderzeit. Zum ersten Mal seit einigen Jahren öffnen sich die Classic Days im Bereich der aktiven Teilnahmen sehr umfangreich der wachsenden Klassiker-Fangemeinde. Bisher haben die Veranstalter in den neun Veranstaltungsbereichen aus meist 600 Teilnahmewünschen 140 Teilnehmer für die Rundstrecke der „Racing Legends“ und die 45-50 ausgesuchten Fahrzeuge für den Concours d Elegance „Automobile Kulturhistorie“ und für die anderen Bereiche wie „Lovely Hereos“, „Made in Germany“, „Charme & Style“, „Nostalgic Journeys“ und „Stars & Stripes“ ausgewählt und die Teilnahme bestätigt. Die Wirtschaftswunderjahre ermöglichen jetzt die Zulassung einer neuen Gruppe von Teilnehmern.

American LaFrance Treffen.
Mächtiger Hubraum, große Räder – in Zoll kaum noch zu messen. Meist ein Vorleben als Feuerwehr-Wagen oder schon seit Jahren zum Renner umgebaut. Die großen American LaFrance Wagen sind auf einem gewissen Level schon irgendwie sehr kultig in der Oldtimer- und Klassiker-Landschaft. Der Sonderlauf und ein sortenreines Treffen 2018 im Rahmen der Classic Days bieten die Möglichkeit die hubraumstarken und durchaus noch bezahlbaren Vorkriegs-Boliden in einem Sonderlauf auf dem Schloss Dyck Klassiker- und Motorfestival vom 3. bis 5. August 2018 zu bestaunen.

Und auch die Clubs sind wieder mit von der Partie. Bis zu 110 Clubs, IG, Freundeskreise treffen sich im Festival auf dem mehr als 1,3 Kilometer langen Schilfgrasfeld zum „Classic Meeting“ in den Classic Days. Die Veranstalter stellen nach vorheriger Anmeldung Flächen zur Verfügung, befestigen für jeden Club ein nettes „Klingelschild“ am Bereich und weisen die Clubs und deren Flächen auch in den Plänen der einzelnen Strassen und Schneisen auf dem Dycker Feld entsprechend aus. Alle weitere Infos zu den Classic Days auf Schloss Dyck wie immer auf der Homepage des Veranstalters.