icon ratgeber

02.01.2018
Alfa Romeo Sauber mit Renntradition
[ct-red] Die Marke Alfa Romeo hat ein neues Kapitel in ihrer über hundertjährigen Geschichte aufgeschlagen und dafür das Museo Storico gewählt: Vorgestellt wurde dort im Dezember 2017 das neue Alfa Romeo Sauber F1 Team, das ab März 2018 in der Formel 1 starten wird.
Alfa Romeo Sauber mit Renntradition
Das neue Alfa Romeo Sauber F1 Team geht aus der Kooperationsvereinbarung zwischen Alfa Romeo und dem Schweizer Rennstall Sauber Motorsport hervor. In Anwesenheit von Sergio Marchionne, CEO des Fiat-Chrysler Konzerns, sowie Pascal Picci, Präsident des Verwaltungsrates der Sauber Holding AG, wurden außerdem die Namen der beiden Fahrer des Teams bekannt gegeben: Marcus Ericsson und Charles Leclerc. Alfa Romeo bringt in die Partnerschaft technologisches Know-how sowie eine große und treue Fangemeinde mit. Gleichzeitig profitiert die Marke durch die Teilnahme an der Formel 1 von Technologie-Transfer und Erkenntnissen im Bereich Sicherheit.

Die Marke Alfa Romeo wird somit ab der kommenden Saison ihren Platz in der Welt des Motorsports wieder einnehmen. Die erfolgreiche Teilnahme an Autorennen war schon immer Teil der DNA von Alfa Romeo und hat den Fans der Marke in der Vergangenheit viele großartige Emotionen beschert, unter anderem mit den Titeln, die von den Piloten Nino Farina und Juan Manuel Fangio in den legendären Tipo 158 und Tipo 159 eingefahren wurden. Nun hat die Marke Alfa Romeo ein neues Kapitel in ihrer über hundertjährigen Geschichte aufgeschlagen und verkörpert damit perfekt das neue Marken-Paradigma der „Meccanica delle Emozioni“. Ab März 2018 steht den Alfa Romeo Fans also eine aufregende Zeit bevor, in der sie vereint neue Emotionen erleben werden. Mehr dazu auf der Homepage von Alfa Romeo im Internet.